Doktorandenstelle im Bereich Spieltheorie

Doktorandenstelle im Bereich (Differential-) Spieltheorie zu besetzen

31.10.2011 von

Am Fachgebiet ist eine Doktorandenstelle im Bereich der (Differential-) Spieltheorie zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist auf 3 Jahre befristet.

Die Aufgaben umfassen neben der Forschung auf dem Gebiet der Spieltheorie die Mitwirkung bei administrativen Tätigkeiten und in der Lehre. Dazu zählen die Betreuung von Übungen, die Anleitung von Studenten bei Praktika und die Betreuung von Studien- und Diplomarbeiten.

Voraussetzung für die Stelle sind

  • ein „sehr gut“ oder „gut“ abgeschlossenes Studium der Mathematik/Informatik/Elektrotechnik
  • Ausgeprägte Motivation zur Durchführung der Promotion
  • Sehr gute Fähigkeit zur Selbstorganisation und zum Zeitmanagement, hohe Teamfähigkeit
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach BAT 1/2.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Dr. rer. nat. Natalia Akchurina,Technische Universität Darmstadt,Institut für Automatisierungstechnik, FG Regelungstheorie und Robotik,Landgraf Georg Str. 4,64283 Darmstadt

oder als E-Mail an anatalia@rtr.tu-darmstadt.de