sada

Bachelor- / Masterarbeiten

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über mögliche Bachelor- oder Masterarbeiten im Bereich der nichtlinearen Regelung. Studierende, die Interesse an der Entwicklung ihrer Abschlussarbeit auf dem erwähnten Gebiet haben, können mich per E-Mail oder persönlich kontaktieren (S4 | 20 318). Andere Themen sind auch möglich.

Lesen Sie bitte auch die englische Version der Seite.

Passivitätsbasierte Regelung eines dreiphasigen PWM-Gleichrichter in PCHD Darstellung

PWM Rectfier

Die nichtlineare Dynamik von vielen Natur- und Industrieprozesse können mittels der sogenannten Eingangsgesteuerte Dissipative Hamilton-Systeme (PCHD, aus dem Englischen stammenden Ausdruck Port-Controlled Hamiltonian Dissipative Systems) modelliert werden. Auf diese Weise wird der Austausch und der Verlust von Energie innerhalb des Systems betrachtet.

Um PCHD-Systeme zu steuern, ist die Anwendung von passivitätsbasierten Regelungsverfahren (PBC, aus dem Englischen Passivity-Based Control) sehr sinnvoll, denn Hamilton-Systeme sind immer passiv. Angenommen, die gespeicherte Energie ist eine positiv definite Funktion, kann man anhand PBC Methoden die Stabilität des Systems gewährleisten.

PBC Verfahren werden z.B. im Bereich der Leistungselektronik angewandt. Man kann durch passivitätsbasierte Methoden die Effizienz und die Robustheit dreiphasiger PWM-Gleichrichter verbessern.

Das Ziel der Arbeit besteht darin, durch Computersimulationen die Anwendbarkeit von PBC Verfahren bei der Steuerung dreiphasiger Gleichrichter zu überprüfen. Verbesserungen der untersuchten Methoden sind auch begrüßt. Der Student muss Erfahrung im Umgang mit Matlab / Simulink haben.

zurück zur Übersicht der am Fachgebiet angebotenen Arbeiten