Doktorandenstelle im Bereich Fahrerassistenzsysteme

24.07.2018

Doktorandenstelle im Bereich Fahrerassistenzsysteme

Forschungskooperation PRORETA zwischen der Technischen Universität Darmstadt und der Continental AG

Die Technische Universität Darmstadt sucht für das Institut für Automatisierungstechnik, Fachgebiet Regelungsmethoden und Robotik, zum Januar 2019 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Die zu besetzende Stelle ist im Bereich Fahrerassistenzsysteme des Instituts angesiedelt, die Möglichkeit der Promotion ist gegeben.

Sie werden dem Projekt PRORETA zugeordnet. PRORETA ist eine interdisziplinäre Forschungskooperation zwischen der Technischen Universität Darmstadt und der Continental AG. Ziel der Forschungskooperation ist es, ein Fahrerassistenzsystem zu entwickeln, welches den Autofahrer vor Verkehrsunfällen bewahrt. Der Name PRORETA wurde in Anlehnung an das gleichnamige Mitglied der Besatzung römischer Kriegsschiffe gewählt. Der Proreta stand im Bug des Schiffs (Prora) und warnte vor Untiefen und anderen Gefahren.

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl. oder MSc.) in Elektrotechnik, Informatik oder eines verwandten Studiengangs. Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Einsatzbereitschaft setzen wir voraus.

Die TU Darmstadt legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir freuen uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte – gerne elektronisch:

Technische Universität Darmstadt, Institut für Automatisierungstechnik, Fachgebiet Regelungsmethoden und Robotik, Landgraf-Georg-Str. 4, 64283 Darmstadt, E-Mail: adamy@rmr.tu-darmstadt.de,Tel.:

zur Liste